Arbeitsschwerpunkte


FU

Als Teilzeitassistent am Institut für Schulpädagogik der Freien Universität (FU) Berlin (1972-77) war meine Aufgabe Lehre (ggf. auch Forschung) zu sozialempirischen Methoden der Erhebung und Analyse von Daten. Bei meiner gleichzeitigen Tätigkeit als Lehrbeauftragter am Psychologischen Institut der FU unterrichtete ich Wissenschafstheorie.


WZB

Als Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) (1977-84) arbeitete ich in einem arbeitssoziologischen Projekt zu "Industriearbeit und Herzinfarkt", das vom Bundesministerium für Forschung und Technologie (BMFT) im Bereich "Humanisierung der Arbeitswelt" (HdA) gefördert wurde. Danach bereitete ich ein arbeitssoziologisches Projekt zu "gesundheitlichen Folgen beruflicher Ausgliederung" vor.


FH/HAW Hamburg

An der FH/HAW Hamburg (1984-2007) stand - aufgrund der hohen Lehrverpflichtung - die Lehre im Mittelpunkt. Daneben befaßte ich mich kurzfristig mit Themen wie: Computer in der Sozialarbeit, AIDS-Prävention, Studiengang Gesundheitswissenschaften, gerontopsychiatrische Versorgung in Hamburg.

Außerdem arbeitete ich theoretisch und/oder empirisch zu folgenden Themen:



-> zurück zum Anfang


-> zurück zur Startseite